top
Startseite > Saale-Unstrut-Wein / Jahrgang 2015

Saale-Unstrut-Wein / Jahrgang 2015


Der 2015er Jahrgang  an Saale-Unstrut ist einer der besten Jahrgänge  in der Geschichte des Anbaugebietes. Das zeichnet sich immer deutlicher ab. Sicher ist, dass auf Grund des extrem gesunden Lesegutes die Basisqualitäten, also die Gutsweine am meisten profitiert haben. Bei den Spitzenweinen wird sich wie in jedem Jahr die Spreu vom Weizen trennen. Hier kommt vieles zusammen. Lesezeitpunkt, Lesemenge, Arbeit im Keller und vorallem die Lage aus denen das Lesegut stammt. Im Vorteil all die Winzer die selektiert haben und die Qualität der Quantität dem Vorzug gaben. Durch den günstigen Vegitationsverlauf hingen die Reben mit gesunden Trauben voll. Das verführte dann doch den einen oder anderen Winzer dazu, auf Selektion zu verzichten und alles zu Wein zu machen, was möglich war. Dies geht zu lasten der Spitze. Je nach Betrieb wird es natürlich auch im oberen Segment, heißt es nun Spätlese mit oder ohne Lagenbezeichnung, 1. Lage VDP, Große Lage VDP oder Breitengrad 51 oder wie auch immer, Weine geben. Dennoch werden diese sich gewaltig von einander unterscheiden. Gut beraten war der Winzer, der die Gunst der Stunde nutzte und Mengenreduktion vornahm. Hinzu kam, dass in den Stadtlagen von Freyburg, vorallem am Schweigenberg, der Frost im Oktober, den bis dahin optimistischen Ausblick auf Spitzenweine beendete. Durch die Minusgrade erfrohren die Blätter der Reben, so dass keine weitere Zuckereinlagerung erfolgen konnte. Allerdings war das nicht überall so.
Sei es wie es sei, es wird wie immer Unterschiede, auch und gerade in diesem großen Jahr geben. Gesundes Lesegut bringt nicht automatisch große Weine hervor. Die Arbeit im Keller und das Verständnis des Winzers, vor allem sein eigenes Vermögen einem Wein Ausdruck zu verleihen, sind gefragt. Und es wird sich zeigen, gerade in einem solchen Jahr, wer sein Handwerk versteht und wer nicht. Wer sich damit zu frieden gibt, dass der Keller voll ist, wird im Konzert der großen Weine kein Wörtchen mitreden. Zu gönnen ist es allen Betrieben, dass die Keller voll sind. Sich darauf zu verlassen, dass die Konsumenten den qualitativen Unterschied zwischen den einzelnen Betrieben nicht bemerken, ist die eine Strategie. Davon auszugehen dass sie es merken, die andere. Ja, diese ketzerische  Frage sei abschließend gestattet: Für wen wird der Wein denn eigentlich gemacht?  
Ich jedenfalls freue mich sehr auf den neuen Jahrgang. Die bereits vorliegenden Weine einiger Erzeuger bestätigen meine dargelegte These. Es gab bei diesem Jahrgang zwei mögliche Wege: Grundsolide Weine in großer Menge zu erzeugen  und quantitativ wenige Spitzenweine. Zweitens: Qualitativ hochwertige Kollektionen, die in allen Qualitätsstufen die Vorjahrgänge deutlich toppen. Beides war möglich. Die Entscheidung darüber trifft der Winzer, das ist in jedem Jahr gleich. Zu beachten sind allerdings ständig wechselnden Voraussetzungen. Wer alles so macht wie immer, macht etwas falsch oder richtig, je nachdem wie man es sieht. Und wem Regionalliga reicht, der konnte in diesem Jahr nichts falsch machen. 

Rainer Albert Huppenbauer
 

Leben mit Wein

bestellen
Saale-Unstrut vina mediterranea

Saale-Unstrut vina mediterranea

Weingärten mitten im Land
bestellen
Der Wein der Winzer - die 100 besten Weine 2015

Der Wein der Winzer - die 100 besten Weine 2015

Preis inkl. Versand 1 Buch
bestellen
Pago de Valdecuevas

Pago de Valdecuevas

In Geschenkpackung 0,75L
bestellen
Statti Olio extra Vergine di Oliva

Statti Olio extra Vergine di Oliva

feinfruchtiges Olivenöl
bestellen
Orange Colombo in GP

Orange Colombo in GP

bestellen
Pastis Henri Bardouin

Pastis Henri Bardouin

bestellen
Oli di liva Verge Extra D.O: Oli de Mallorca

Oli di liva Verge Extra D.O: Oli de Mallorca

bestellen
Liquore Strega

Liquore Strega

In Geschenkpackung
bestellen
Absente 55

Absente 55

In Geschenkpackung
bestellen
Cognac Bowen XO 18-20 Jahre in GP

Cognac Bowen XO 18-20 Jahre in GP

bestellen
Sarpa Barrique di Poli

Sarpa Barrique di Poli "Big Mama"

3 Liter